Frauenzentrum Brennessel

Seit über 25 Jahren helfen wir Frauen mit unseren speziellen Erfahrungen bei der Aufarbeitung der Folgen von sexualisierter Gewalt.

Grundlage unserer Arbeit ist die feministische Gesellschaftsanalyse.

Unsere Beratungs– und Unterstützungsangebote richten sich vor allem an:

  • Frauen, die an der Bewältigung der Folgen von sexueller, körperlicher   und struktureller Gewalt arbeiten und daher Unterstützung brauchen
  • Frauen in Trennungssituationen, die kompetente Beratung und praktische Hilfe benötigen ausländische Frauen in schwierigen Lebenssituationen zur Unterstützung und Hilfe bei der Integration
  • arbeitslose Frauen bei Problemen mit Behörden und zur Unterstützung des Selbstwertes
  • lesbische Frauen, die Rückhalt brauchen, ihre alltäglichen Diskriminierungen zu bewältigen

Wir arbeiten parteilich, frauenfreundlich und gleichberechtigt,

belassen die Verantwortung bei den hilfesuchenden Frauen selbst und bieten ihnen unterschiedliche Lösungsmodelle für ihre Situation an.

Die Beratung ist freiwillig, kostenlos und anonym,

und kann persönlich, telefonisch oder per Email erfolgen.

 

Nov
20
Mo
Montagsmalerinnen
Nov 20 um 16:30 – 18:00
Nov
21
Di
Sprachkurs Deutsch
Nov 21 um 9:00 – 12:00
Rückengymnastik
Nov 21 um 12:00 – 13:00

mit Christel Neblung

Rückenschmerzen gehören in Deutschland zu den häufigsten Beschwerden.

Rückengymnastik ist der beste Weg, um einen dauerhaft gesunden Rücken zu behalten und Beschwerden entgegenzuwirken.

Tea for you – Englische Konversation
Nov 21 um 16:00 – 18:00
Hatha – Yoga
Nov 21 um 17:00 – 18:00
Yo-Pi
Nov 21 um 19:00 – 20:00
Nov
22
Mi
Internationales Café für Frauen aller Nationen
Nov 22 um 14:30 – 15:30

Es gibt die Möglichkeit, sich bei einer Tasse Tee oder Kaffee zu unterhalten, auszutauschen und kreativen oder sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Nov
23
Do
Sprachkurs Deutsch
Nov 23 um 9:00 – 10:00
Transgenerationale Traumaweitergabe Fachtagung im Rathaussitzungssaal Erfurt
Nov 23 um 9:00 – 10:00

Kriege, Gewalterfahrungen, Flucht und Vertreibung, Katastrophen – sie lösen oft traumatische Erfahrungen aus, die die Betroffenen ein Leben lang belasten – und die sie nicht selten an ihre Nachkommen weiter geben. Auch bei den Kindern der Überlebenden oder sogar bei den Enkeln können die Erfahrungen zu seelischen Störungen führen. Traumata können über Generationen hinweg weiter gegeben werden –„transgenerationalen Weitergabe“.

In Kooperation mit Birgit Adamek, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erfurt und dem Lokalen Bündnis für Familie.

Yoga für Anfängerinnen
Nov 23 um 11:30 – 12:30