Frauenpolitische Reihe

2017_jahresflyer_brennessel_aussenseite

und hier der der gesamte Flyer Frauenpolitische Reihe als PDF

Sie können jeweils auf die Bilder klicken und sehen eine Seite des Flyers in Groß.

Beratungsstellen-Rallye

Do. 27.04.2017 Girls Day

Zum diesjährigen Girls Day laden wir Mädchen zu einer Beratungsstellen-Lese-Rallye ein.

Die Autorin Antje Wagner liest an den jeweiligen Rallyestationen aus ihrem Buch „Unicorn don´t swim“

„Haben alle Mädchen ähnliche Sehnsüchte? Denken und fühlen alle auf die gleiche Weise? So individuell und verschieden Mädchen in der Realität sind, so sehr die Themen Gender und Geschlechterrollen auch öffentlich diskutiert werden, so hartnäckig halten sich in Büchern und Filmen doch stereotype Bilder, in denen sich viele Mädchen kaum wiederfinden.“

in Kooperationen mit profamilia Erfurt

 

Stadtrundgang mit Frau Aschenbach anlässlich des Internationalen Hebammentages

Di. 09.05.2017 16:00 Uhr Treffpunkt: Fischmarkt

Mit Hebamme Elsa ins Mittelalter von Erfurt

Geburt und Tod, Leben und Sterben – Elsa nimmt Sie mit durch den Lebensalltag der Frauen des mittelalterlichen Erfurts. Sie berichtet von Medizin und Kräutern, Essen und Trinken und den kleinen Dingen des Lebens, die das Dasein bestimmen. Lassen Sie sich überraschen, wie viel bis in unsere heutige Zeit davon überliefert ist.

Bitte anmelden.

 

Tagesseminar „Transgenerationale Weitergabe von Nazi-Erziehung“ mit Anja Röhl

Sa.10.06.2017 10:00 bis 16:00 Uhr in der Brennessel, Regierungsstraße 28, 99084 Erfurt

Viel ist die Rede von transgenerationaler Weitergabe, oft finden sich jetzt  Kriegskinder und Kriegsenkel und berichten, dass Flucht und Vertreibungstraumata selbst bis zu ihnen durchschlugen und auch ihre Verhaltensweisen noch mit bestimmen. In diesem Seminar widmen wir uns genauer diesem psychohistorischen Phänomen. Was wird, warum und unter welchen Bedingungen weitergegeben, welchen Einflüssen sind unsere Eltern und Großeltern ausgesetzt gewesen. Ein lebendiges psychohistorisches Seminar, mit Elementen der Selbsterfahrung, einem Vortrag und vielen überraschenden Ergebnissen.

in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen

Bitte anmelden.

 

„Rojava – Frühling der Frauen“ Ausstellung Vernissage

Mo. 18.09.2017 Ort wird noch bekannt gegeben

Eine Fotoausstellung über den Aufbau der demokratischen Autonomie und Frauenstrukturen in Westkurdistan / Nordsyrien. Die Ausstellung „Rojava – Frühling der Frauen“ ist aus einer Reise nach Rojava mit der Stiftung der Freien Frauen in Rojava (WJAR) im Dezember 2015 entstanden.

Ziel war es, den Aufbau der demokratischen Autonomie und vor allem den Aufbau sowie die Arbeit der Frauenstrukturen sichtbar zu machen. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Grundsätze des demokratischen Konföderalismus in Rojava, die Strukturen der Frauenbewegung sowie ihre Rolle beim Aufbau der Kommunen, der Ökonomie, der Bildung und der Selbstverteidigung. Ein weiterer Teil der Ausstellung stellt die Arbeiten der Frauenstiftung WJAR vor.

 

Erfahrung – Deutung – Heilung Workshop mit Kathrin Schröder

Mi. 25.10.2017 17:00 Uhr

Einführung in die Thematik: Transgenerationale Traumaweitergabe, Auswirkungen von Flucht und Gewalt – wie verstehen wir diese Einflüsse auf unsere familiären und beruflichen Biografien.
Nach der Einführung soll die gemeinsame Diskussion das Verstehen ermöglichen und neugierig machen auf die eigene Geschichte und Prägung – individuell und gesellschaftlich. Und darauf wie wir die Erkenntnisse zur eigenen Bestärkung nutzen können.

Bitte anmelden.

 

Fachtagung zu transgenerationaler Traumaweitergabe

Do. 23.11.2017  09:00 bis 15:00 Uhr Rathaussitzungssaal

Kriege, Gewalterfahrungen, Flucht und Vertreibung, Katastrophen – sie lösen oft traumatische Erfahrungen aus, die die Betroffenen ein Leben lang belasten – und die sie nicht selten an ihre Nachkommen weiter geben. Auch bei den Kindern der Überlebenden oder sogar bei den Enkeln können die Erfahrungen zu seelischen Störungen führen. Traumata können über Generationen hinweg weiter gegeben werden – „transgenerationalen Weitergabe“.

in Kooperation mit Birgit Adamek, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erfurt und dem Lokalen Bündnis für Familie

 

Autorinnenlesung Lena Gorelik „Die Listensammlerin“

Mi. 29.11.2017 18:00 Uhr in der Brennessel, Regierungsstraße 28, 99084 Erfurt

Sofia liebt Listen – Listen von Schokoladensorten oder peinlichen Hundenamen. Diese Sammlungen bringen Ordnung in ihr Leben: An das Dasein als Mutter hat Sofia sich noch nicht gewöhnt, ihre Großmutter dämmert dement vor sich hin, und auch sonst läuft wenig rund. Eines Tages macht Sofia in der großmütterlichen Wohnung eine Entdeckung: eine andere Listensammlung, in kyrillischer Schrift – die Familie hat in den Siebzigern die Sowjektunion verlassen. Über diesen Fund stößt Sofia auf einen geheimnisvollen Onkel: ein lustiger, schräger Querkopf, der sich aber auch im Untergrund betätigt hat. Sofia spürt Onkel Grischas dunkler Geschichte nach und entdeckt, was die Vergangenheit für sie bedeutet.