Monatliche Veranstaltungen

 

November 2018

Novemberprogramm_Flyer

 Do.      01.11.

18:00 Uhr        Hochsensibilität Vortrag mit Juliane Fuchs

Hochsensibel: Ein neues Schlagwort, das in aller Munde ist?

An diesem Abend setzen wir uns mit dem Thema Hochsensibilität auseinander. Was besagen die bisherigen Forschungen auf dem Gebiet? Wie lebt es sich mit Hochsensibilität und welche Besonderheiten bringt das im Alltag mit sich? Sie sind herzlich eingeladen im Anschluss darüber zu diskutieren sowie eigene Erfahrungen  einzubringen.

Fr.       02.11.

14:00 Uhr        Selbstbehauptung

Mit einem „Nein“ fängt es an, doch wie geht es weiter?

111 Techniken der Selbstverteidigung, kombiniert mit Stimm- und Haltungsübungen, wecken den inneren Kampfgeist aus dem Dornröschenschlaf.

Mi.       07.11.

17:00 Uhr        Filmdiskussion

„Willkommen bei den Hartmanns“

Die Probleme von Familie Hartmann eskalieren herrlich, als Mutter Angelika gegen den Willen ihres Mannes beschließt, den Flüchtling Diallo aufzunehmen. Inmitten aller Wirrungen und Turbulenzen des normalen Wahnsinns unserer Zeit bleibt nur die Hoffnung, dass die Familie ihre Stabilität, Zuversicht und ihren Frieden wiederfindet – so wie das ganze Land.

Fr.       09.11. 

14:00 Uhr        Nähen – voneinander lernen und miteinander gestalten

Einmal im Monat setzen wir uns an die Nähmaschine, schneiden Stoffe und sprechen über Schnittmuster. Jede die Lust hat das Schneidern zu lernen, ist herzlich eingeladen.

Mi.       14.11.

17:00 Uhr        Feministische Mutterschaft mit Franziska Burkhardt

Wie geht’s dir in deiner Mutterschaft? Wie kannst du Mutterschaft selbstbestimmt und frei gestalten? Franziska Burkhardt ist selbst Mutter einer Tochter, Künstlerin und Kunstpädagogin. Sie forscht seit 4 Jahren zu Themen die sich rund um Mutterschaft und Feminismus drehen. Mutter Mythos, Mutterbilder, Muttergefühle, Mutterliebe, Mutterkörper, Rabenmutter, bereuende Mutter etc. In dieser Veranstaltung wird sie über sich selbst und ihre Erfahrungen sprechen. Sie lädt ein, sich darüber auszutauschen welche Erfahrungen ihr gemacht habt, wie Mutterschaft neu und anders gedacht werden kann und vor allem, wie wir Mutterschaft leben können ohne gleich ins „Super-Mother-Kostüm“ zu schlüpfen.

Do.      15.11.

16:00 Uhr        Frauen fragen – Rechtsanwältin antwortet:

Offene Fragestunde – alles, was Sie wissen wollen rund um das Sozial- und Familienrecht.

Sa./So.17./18.11.

11:00 Uhr   wendo-Wochenendkurs mit Trainerin Beatrice Osdrowski

Im wendo-Kurs werden unterschiedliche Formen von Gewalt in unserer Gesellschaft und im Geschlechterverhältnis thematisiert und den Teilnehmerinnen zugleich Wege aufgezeigt, dieser Gewalt aktiv und selbstbewusst zu begegnen. Dabei werden die verschiedenen Möglichkeiten der Gegenwehr praktisch erprobt. Wir bitten um Anmeldung.

Mi.       21.11.

17:00 Uhr        Lust auf Kunst: Origami mit Annette Andiel      

Zwei geschickte Hände, ein wenig Übung und Zeit genügen, um aus Papier etwas Schönes entstehe zu lassen. Beim Origami geht es um Kreativität, Ästhetik und Spass am Erschaffen.

So.      25.11. 

17:00 Uhr       Ein Licht für jede Frau*…Kerzenaktion auf dem Fischmarkt

Am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen*, gedenken wir alle der Frauen*, die von ihrem (Ex-)Partner verletzt, gedemütigt, sogar getötet wurden. Jedes Licht brennt symbolisch für Ihre Nachbar*in, Freund*in, Kolleg*in, Mutter oder Tochter…die hier in Erfurt von Gewalt betroffen ist.

Mi.       28.11. Leider muss die Veranstaltung wegen Krankheit ausfallen/Termin wird nachgeholt

18:00 Uhr        Vortrag „Freundschaftszentrierte Lebensweisen“ mit Doreen Kruppa

Im Vortrag stellt Doreen Kruppa Ergebnisse aus ihrer aktuellen Forschung vor, in der sie die Beziehungsvorstellungen und -praxen freundschaftszentriert lebender Menschen deutschlandweit untersucht. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass freundschaftszentrierte Lebensweisen besonders für Frauen* und sich gender-queer verortende Menschen eine Alternative zum vorherrschenden Lebensmodell des Zusammenlebens in der (hetero-)sexuellen Paarbeziehung und Kleinfamilie darstellen.

Do.      29.11.

18:00 Uhr        FeminisTisch mit Inis

Wir nehmen uns die Zeit, zusammen feministische Bewegungen zu reflektieren, eine gemeinsame Sprache zu finden, uns über eigene Erfahrungen mit Antifeminismus auszutauschen und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Wir lernen von und miteinander, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Thema: 09. November 1989

Fr.       30.11.

20:00 Uhr        Frauen*party

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Abend bei einem Gläschen und natürlich jeder Menge toller Musik zum Abtanzen von DJane Schuchi. Eintritt: 5€

 

Dezember 2018

Dezemberprogramm_Flyer

 

Mi.       05.12.

18:00 Uhr        „Mehr als schöner wohnen!“ Frauenprojekte zwischen Euphorie und Ernüchterung

Ruth Becker und Eveline Linke sind dem Alltag in neun Frauenwohnprojekten nachgegangen. Bei ihrer anonymen Befragung von vierzig Frauen kam allerlei „Unerhörtes“ zur Sprache, etwa die spezielle Dynamik, in der sich die individuellen Umgangsweisen der Bewohnerinnen mit den gesellschaftlichen Geschlechterverhältnissen überkreuzen.

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen

Fr.       07.12.

14:00 Uhr        Nähen – voneinander lernen und miteinander gestalten

Einmal im Monat setzen wir uns an die Nähmaschine, schneiden Stoffe und sprechen über Schnittmuster. Jede die Lust hat das Schneidern zu lernen, ist herzlich eingeladen.     

Sa. und So. 08./09.12.

jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr (mit einstündiger Mittagspause)

Antidiskriminierungstraining für Geschlechtervielfalt

In diesem Antidiskriminierungstraining zum Thema geschlechtliche Vielfalt werden wir uns zu Beginn mit folgenden Fragen beschäftigen: Was bedeutet eigentlich queer? (Kurzer Input zu queerfeministischen Theorien.) Und was hat das mit Sexualität und Geschlecht zu tun? Was heißt eigentlich trans* und was bedeutet inter*? Hat das etwas mit der aktuell viel diskutierten „Dritten Option“ zu tun?

Und wie beeinflusst uns das unseren Alltag und Räume, welche wir gestalten? Wie zeigt sich trans*Feindlichkeit in Frauen und Lesben Räumen? Und wie lassen sich diese Strukturen inklusiver gestalten? Was bedeutet es inter*, trans*, nicht-binäre und genderqueere Personen aktiv einzubeziehen und Strukturen inklusiv zu gestalten?

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam die vielen Begriffe und Ideen erkunden die wir dazu kennen und Neue lernen.

Im zweiten Teil des Workshops werden wir reflektieren, wie all das uns selbst betrifft und unseren Aktivismus. Gemeinsam wollen wir Wege finden, wie wir zusammen daran mitwirken können Strukturen inklusiver für queere, trans* und inter* Realitäten gestalten können.

Workshop mit und von Antidiskriminierungstrainer_in Francis Seek (https://www.francisseeck.net/; Doktorand_in, Humboldt Universität und Lehrbeauftragte_, Gender and Queer Studies, ASH)

Organisator*innen: fit*bar orga crew (https://fitbar.blogsport.de/)

Gefördert durch den LAP Erfurt/Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, des Thüringer Landesprogramms „Denk Bunt“ für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit sowie der Stadt Erfurt.

*** offen für all gender *** TN*innenanzahl 16 ***
*** 12 freie Plätze! *** Wir bitten um Anmeldung über fit-bar@riseup.net ***

Mo.      10.12. 

18:00 Uhr        Thema am Montag: Alle Jahre wieder…

Jede hat wohl ihre ganz individuellen Weihnachtserinnerungen im Kopf, wenn sich das Jahr dem Ende nähert. Dazu gehören vielleicht Erinnerungen aus der  Kindheit mit viel Heimlichkeit und Aufgeregtsein. Oder später, selber für die Organisation verantwortlich: das Essen, geliebte Rituale, die Deko, die Einladungen an Familie oder Freunde. Davon wollen wir uns erzählen und andere kleine skurrilen Geschichten rund um Weihnachten vorlesen.

Mi.       12.12.

17:00 Uhr        Lust auf Kunst: Origami mit Annette Andiel      

Zwei geschickte Hände, ein wenig Übung und Zeit genügen, um aus Papier etwas Schönes entstehe zu lassen. Beim Origami geht es um Kreativität, Ästhetik und Spass am Erschaffen.

Do.      13.12.

18:00 Uhr        FeminisTisch mit Inis

Wir nehmen uns die Zeit, zusammen feministische Bewegungen zu reflektieren, eine gemeinsame Sprache zu finden, uns über eigene Erfahrungen mit Antifeminismus auszutauschen und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Wir lernen von und miteinander, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Thema: „Die Freiheit, frei zu sein“ Hannah Arendt

Der Text wird auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

Fr.       14.12. 

14:00 Uhr        Selbstbehauptung

Mit einem „Nein“ fängt es an, doch wie geht es weiter?

111 Techniken der Selbstverteidigung, kombiniert mit Stimm- und Haltungsübungen, wecken den inneren Kampfgeist aus dem Dornröschenschlaf.

Do.      20.12.

18:00 Uhr        Basar der Träume

Zur Einstimmung auf die Festtage treffen wir uns in gemütlicher Runde mit Kaffee, Weihnachtsgebäck, Liedern und Geschichten. Unser „Basar der Träume“ ermöglicht es, kleine Geschenke mitzubringen, zu tauschen oder mitzunehmen.